Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
Link verschicken   Drucken
 

Obix



Trainingszeiten
Montag 18:30 - 20:00 (Berliner Chaussee)
Freitag 18:30 - 20:00 (Berliner Chaussee)


Aktuelle Meldungen

Pokalfinale beendete die Hallensaison auf Kreisebene

(05.05.2013)

Am vergangenen Freitag trafen sich die bis zuletzt im Wettbewerb verbliebenen drei Teams zur Kreispokalfinalrunde in Parchen. Der GVV war durch Einheit vertreten.Nachdem in der Woche zuvor der 3. Platz in der Kreisliga nicht gerade für Euphorie in den eigenen Reihen sorgte, sollte unbedingt in diesem Wettbewerb ein Sieg für die Genthiner her.

 

Zunächst trafen die beiden anderen qualifizierten Mannschaften aufeinander. Dabei verloren die Gastgeber der TSG Parchen gegen die U18 des Burger VC 99 mit 0:2 Sätzen.

 

Im zweiten Match ging es dann schon um den Pokalsieg. Leider konnten Einheit die eigenen Erwartungen nicht erfüllen, so dass das Spiel mit 0:2 verloren ging. Das bedeutete gleichzeitig den vorzeitigen Sieg des Kreispokals für den Burger Nachwuchs. Auch von uns Gratulation dazu.Das dritte Match war dann nur noch der Form halber und endete 2:1 für den Gastgeber. Einheit schloss also als Dritter die Finalrunde ab.

 

Übrigens schloss das Team auch die Kreisliga auf diesem Platz ab. Obix beendete die Endrunde auf einem etwas entäuschenden 5. Platz. Auch hier nahm man sich wohl etwas mehr vor.

 

Alle Ergebnisse der beiden Playoff-Runden könnt Ihr wie immer auf unserer Ergebnisseite finden. Es gibt auch einen Volksstimme-Artikel vom 4. Mai 2013, der jedoch aus Sicht des neuen Kreismeisters BVC 99 II geschrieben wurde. Deshalb kommen bei dem Bericht unsere Teams etwas kurz. Wer ihn sich trotzdem durchlesen möchte, findet ihn hier.

Start der Kreisliga

(14.11.2012)

Soeben sind die ersten Ergebnisse der Kreisliga eingetroffen. Damit hat auch hier die neue Saison Einzug gehalten.

Ihr findet die Ergebnisse und die aktuelle Tabelle wie immer in unserem Servicebereich "Ergebnisdienst".

Von der Kreisliga bis zu deutschen Meisterschaften

(02.05.2012)

Es ist mal wieder eine kleine Informationslücke entstanden. Hiermit möchten wir sie stopfen.
 

U12w - Relegation zum Finale am 21.04.2012 in Magdeburg
6er Runde mit 2 Gruppen, Halbfinale (über Kreuz) und Platzierungsspiele
Vorrunde:
GVV - TSV Leuna 0:2 (-18, -9)
GVV - SV Pädagogik Schönebeck II 2:1 (20, -21, 13)
Halbfinale:GVV - WSG Reform Magdeburg 1:2 (13, -22, 10)
Spiel um Platz 3:
GVV - USC Magdeburg 0:2 (21, 18)
 
Die Mädchen erreichten den 4. Platz und sind somit für das B-Finale (Platz 7-12) qualifiziert.
 
U12m - 5. Spieltag am 21.04.2012 in Spergau
Da aus Verletzungs- und privaten Gründen nur noch ein Spieler zur Verfügung stand, konnten die Jungs leider nicht antreten. Auf Grund der sehr guten Ergebnisse der ersten vier Spieltage ist das Team trotz vier verpasster Spiele in der Tabelle nur von Rang 3 auf Rang 4 abgerutscht und somit für das Finale qualifiziert. Dort qualifizieren sich die ersten drei Teams für die Mitteldeutsche Meisterschaft.
 
U16m - Nordostdeutsche Meisterschaft am 21.04.2012 in Potsdam
Unser U16m-Kapitän und Landesauswahlspieler Dominik Müller spielte bei diesem Turnier für den USV Halle. Gegen den SCC nur aus taktischen Gründen eingesetzt, hatte er gegen Potsdam einen entscheidenen Anteil am Satzgewinn. Vor allem durch seine starken Sprungaufschläge aber auch durch einige Angriffsaktionen wusste er zu überzeugen. Fast hätte es auch für den Entscheidungssatz gereicht. Doch trotz einer 13:10 Führung gingen Satz und Spiel leider verloren. Somit konnte sich der USV Halle leider nicht für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.
Vorrunde:
USV Halle - SCC Berlin 0:2 (30:32, 19:25)
USV Halle - 1. VC Potsdam-Waldstadt 1:2 (17:25, 25:18, 13:15)
SCC Berlin - 1. VC Potsdam-Waldstadt 1:2
VC Angermünde - Berliner TSC 0:2
VC Angermünde - Burger VC 99 2:0
Berliner TSC - Burger VC 99 2:0
Halbfinale:
1. VC Potsdam-Waldstadt - VC Angermünde 1:2
Berliner TSC - SCC Berlin 2:1
Spiel um Platz 5: USV Halle - Burger VC 99 2:0 (22, 22)
Spiel um Platz 3: SCC Berlin - 1. VC Potsdam-Waldstadt 2:1
Finale: VC Angermünde - Berliner TSC 2:0
 
U20m - Nordostdeutsche Meisterschaft am 22.04.2012 in Bitterfeld
Unsere beiden GVV-Jungs Phillip Theele und Johannes Sülldorf spielten bei diesem Turnier für den VC Bitterfeld-Wolfen. Die beiden Vorrundenspiele und auch das Halbfinale gegen den Brandenburg-Meister wurden souverän gewonnen. Mit dem Finaleinzug stand bereits die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft fest. Im Finale gegen den Berlin-Meister und Titelverteidiger SCC Berlin, mit mehreren Jugendnationalspielern im Kader, konnte der VC gut mithalten, musste aber letztendlich die Überlegenheit des Gegners anerkennen.
Herzlichen Glückwunsch zur Vizemeisterschaft und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft!
Vorrunde:
Netzhoppers Königswusterhausen - Berliner VV Vorwärts 2:1
VC Bitterfeld-Wolfen - Berliner VV Vorwärts 2:0 (25:17, 25:14)
VC Bitterfeld-Wolfen - Netzhoppers KW 2:0 (25:23, 25:22)
SCC Berlin - 1. VC Potsdam-Waldstadt 2:0
Burger VC 99 - 1. VC Potsdam-Waldstadt 0:2
SCC Berlin - Burger VC 99 2:0
Halbfinale:
VC Bitterfeld-Wolfen - 1. VC Potsdam-Waldstadt 2:0 (25:20, 25:21)
SCC Berlin - Netzhoppers KW 2:0
Spiel um Platz 5: Burger VC 99 - Berliner VV Vorwärts 2:0
Spiel um Platz 3: Netzhoppers KW - 1. VC Potsdam-Waldstadt 2:1
Finale: SCC Berlin - VC Bitterfeld-Wolfen 2:0 (25:17, 26:24)

2. Playoff-Runde der Kreisliga am 27.04.2012 in Burg
Unsere beiden Vertreter, Obix und Einheit, gingen mit völlig unterschiedlichen Voraussetzungen in die finale Runde. Obix hatte sich mit zwei 2:0-Siegen in Genthin eine optimale Ausgangsposition verschafft. Einheit dagegen hatte nach einem knappen Sieg und einer Niederlage nur noch theoretische Chancen auf den Titel.

Im ersten Spiel auf Feld 1 hielt Einheit dieses kleine Fünkchen Hoffnung mit einem klaren 2:0-Sieg gegen SV Theeßen I am glühen. Parallel dazu gelang dem Burger VC 99 II gegen Nedlitz mit 2:0 der dritte Sieg im dritten Spiel.

Die nun folgende Begegnung zwischen den beiden einzigen noch ungeschlagenen Teams Obix und BVC konnte bereits die Entscheidung über die diesjährige Meisterschaft bringen.
Und so war es dann auch. Leider zu Ungunsten beider Genthiner Mannschaften, denn die 0:2-Niederlage von Obix bedeutete zugleich, dass der Burger VC 99 II nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen war.
 
Im abschließenden Spiel ging es für Obix und Einheit demzufolge "nur" um Platz 2. Diesen Kampf entschied am heutigen Tag Einheit für sich. Obix wurde also noch auf Rang drei durchgereicht.
 
Auf jeden Fall gratulieren wir dem neuen Kreismeister Burger VC 99 II. Die "Alten Herren" aus Burg haben insgesamt in den vier Playoff-Spielen nur einen Satz abgegeben und sind damit zurecht als Sieger hervorgegangen. Wir gratulieren auch unseren Teams zu Platz 2 und 3 und hoffen, dass sie nicht allzu traurig sind. Wer sich alle Ergebnisse und die Abschlusstabelle nochmal ansehen möchte, findet die Informationen dazu hier.
 

Einheit hat ja noch eine zweite Titelchance. Am 11. Mai um 19 Uhr findet das Kreispokalfinale in Genthin statt. Neben Einheit haben sich noch ein Team der TSG Parchen und die U18 des Burger VC 99 für das Finalturnier qualifiziert.

Erfolgreiche Relegation zum B-Finale der Mädchen der U13

(18.04.2012)
U13w - Relegation zum B-Finale (Platz 7-12) am 14.04.2012 in Güsten
Vorrunde:
GVV - Reform Magdeburg 2:0 (16, 8)
GVV - Güsten 2:1 (-25, 15, 5)
Zwischenrunde:
GVV - Mitteldeutschland 2:0 (16, 16)
Platzierungsspiel:
GVV - Martineum Halberstadt 2:0 (26, 19)

Damit haben die Genthiner Mädels das B-Finale erreicht. Gratulation von uns! Wie sich kurz darauf ergab, findet dieses Finale in Genthin statt. Es gibt also für alle Eltern und Freunde die Möglichkeit, unser Team kräftig zu unterstützen.


Am Tag zuvor fand der erste Teil der Playoffs zur Kreismeisterschaft der Herren in Genthin statt. Dabei gab es aus Genthiner Sicht ebenfalls erfreuliche Ergebnisse. Obix hat den Aufwärtstrend in dieser Saison nahtlos fortgesetzt und zweimal 2:0 gewonnen und sich damit zwischenzeitlich an Platz eins der Tabelle gesetzt. Einheit begann mit einem harterkämpften 2:1-Sieg gegen Nedlitz. Im letzten Spiel des Abends mussten sie sich für uns überraschend der einzigen Burger Mannschaft 0:2 geschlagen geben. Damit sind ihre Titelambitionen auf ein Minimum zusammen geschmolzen.
Die genaue Ergebnisse und die Tabelle findet ihr wie immer hier.

Beginn der Playoffs in der Kreisliga

(11.04.2012)

Am Freitag findet in Genthin, Sporthalle Berliner Chaussee, um 19 Uhr der erste Teil der Playoffs zur Kreismeisterschaft der Herren statt.

Neben den Teams Theeßen I, Burger VC 99 II und SV Nedlitz aus der Staffel Süd sind auch Einheit und Obix vom GVV als die beiden Besten aus der Staffel Nord mit von der Partie.

An zwei Spieltagen wird in insgesamt 10 Spielen in einer einfachen Runde "Jeder gegen Jeden" der neue Kreismeister ermittelt. Die ersten fünf Spiele werden in Genthin ausgetragen. Zwei Wochen später finden die restlichen Spiele in Burg statt. Die genaue Spielreihenfolge und später die Ergebnisse findet ihr wie immer hier.

Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg. Vielleicht können Sie uns in diesem Jahr mal wieder den Titel bescheren.

2. Herren am Ende Dritter

(12.03.2012)
Kreisliga
Letzten Freitag hatte Obix die Mannschaften vom SV Theeßen II und der SG Hohenseeden/Gladau zu Gast. Mit zwei überzeugenden Siegen brachten die Genthiner ihre Ansprüche auf einen der beiden ersten Plätze, die für die Teilnahme an den PlayOffs berechtigen, eindrucksvoll zum Ausdruck. Bei noch zwei ausstehenden Spielen und vier Punkten Vorsprung auf den direkten Verfolger Parchen I sollte der Drobs gelutscht sein. Die genauen Ergebnisse vom 9.3. und die neue Tabelle findet ihr hier.


1. Herren - 8. Spieltag am 10.03.2012 in Magdeburg
SSV 80 Gardelegen - Genthiner VV 1995 I 3:1 (-22, 18, 18, 21)
SSV 80 Gardelegen - USC Magdeburg II 3:1 (-17, 21, 23, 20)
Genthiner VV 1995 I - USC Magdeburg II 0:3 (-24, -20, -16)

2. Herren - 8. Spieltag am 10.03.2012 in Zerbst
Der letzte Spieltag der Landesklasse Nord fand in diesem Jahr in Zerbst statt. Ausrichter war die Mannschaft aus Lindau.
Die Saison der Genthiner wurde besonders zu Beginn durch viele Verletzungen geprägt. Teilweise musste man sich Hilfe aus der U16 holen, um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Nachdem sich die Lage etwas entspannt hatte, kamen auch die Erfolge zurück. Allerdings war der Rückstand bereits so groß, dass man nicht mehr um die Meisterschaft kämpfen konnten.
Deshalb wollten die Genthiner zumindest Einfluss auf die Vergabe des Meistertitels nehmen. Am vorletzten Spieltag gelang ein überzeugender 3:0-Sieg gegen den zu diesem Zeitpunkt führenden Magdeburger SV 90. Nun stand u.a. der neue Tabellenführer Magdeburger LV Einheit I auf der Spielliste. Nach sieben Siegen aus den letzten acht Spielen wollten die Spieler des GVV auch hier Spielverderber sein.

Und zu Beginn verlief alles optimal. Unerwartet verlangte der Burger VC 99 III im ersten Spiel den Magdeburgern alles ab. Nur knapp entgingen sie einer Niederlage.

Die Genthiner wollten nun die Vorlage nutzen und den selbsternannten Favorit stürzen. Leider begannen sie sehr nervös. Viele kleine Fehler sorgten dafür, dass der Gegner im ersten Satz leichtes Spiel hatte. Erst nach einigen Umstellungen fand Genthin besser ins Spiel. Wie so oft kamen sie über den Kampf und den Einsatzwillen zu Erfolgen. Neben einigen unglaublichen Bällen, die noch erlaufen wurden und sogar noch zu Punkten verwandelt werden konnten, steigerte sich die Mannschaft des GVV auch in Annahme und Angriff. Besonders die Fehlerquote konnte zu der Zeit entscheidend verringert werden. Der klare Satzgewinn war dann auch Ausdruck für die gewachsene Stärke.
Gleich zu Beginn des dritten Satzes fingen sich die Genthiner einen größeren Rückstand ein. Bis zum Ende konnten sie ihn nicht entscheidend verringern, so dass der Durchgang verloren ging.
Das Problem an diesem Tag war die Unbeständigkeit des GVV. Nach mehreren hart erkämpften Punkten gab man den Vorteil durch leichte Fehler wieder her. So wog auch der vierte Satz hin und her. Und trotz alledem hatten sie sich den ersten Satzball erkämpft. Aber auch der wurde leichtfertig verschlagen. Der dritte Matchball für Magdeburg besiegelte dann endgültig die Niederlage.

Im dritten Spiel des Tages ging es für Genthin noch um Platz 3 oder 4 in der Abschlusstabelle. Das war den Akteuren jedoch nicht ganz so wichtig. So entwickelte sich zunächst ein emotionsarmes Spiel. Der Verlust des dritten Satzes und die Entwicklung des vierten Abschnitts ließen dann nochmals Emotionen aufkommen. Nur mit Mühe gelang es unserer Mannschaft den Tiebreak zu verhindern.

Ein Satz nur noch. Die Mannschaft der 2. Herren möchte sich nochmals ganz herzlich bei Dominik aus der U16 für die geleistete Unterstützung zu Beginn der Saison bedanken.

Magdeburger LV Einheit I - Burger VC 99 III 3:2 (-23, -23, 17, 17, 9)
Magdeburger LV Einheit I - Genthiner VV 1995 II 3:1 (14, -18, 22, 26)
Burger VC 99 III - Genthiner VV 1995 II 1:3 (-19, -20, 15, -26)

Bericht vom Kreispokal

(02.05.2009)

Auch wenn es schon ein paar Tage her ist - der Sportfreund Manfred Grunewald vom Burger VC 99 hat uns freundlicherweise seinen Bericht zum Kreispokal, der am 25.04. in Burg statt fand, zur Verfügung gestellt:

"Erstmalig in der Geschichte des Kreispokals im Jerichower Land wurde an einem Tag der Pokalsieger ermittelt. Das hatte den Vorteil, dass alle Mannschaften der Freizeitklasse und Freizeitliga ein gemeinsames großes Volleyballturnier bestreiten konnten. Dieses Event wurde mit Begeisterung angenommen. So trafen sich über 100 Volleyballer aus 11 Mannschaften des Kreises und einer Gastmannschaft aus Magdeburg am vergangenem Samstag in der Turnhalle Burg/Süd.

In der Vorrunde wurde in vier Dreier-Staffeln jeder gegen jeden gespielt. Die Sieger konnten dann das Halbfinale bestreiten.

In der Staffel A setzte sich der Burger VC 99 II gegen den Genthiner VV Einheit in einem hart umkämpften Spiel knapp mit 2:1 (29:27, 18:25, 26:24) und gegen Parchen II mit 2:0 (25:15, 25:10) durch. GVV Einheit gegen die Zweite von Parchen spielte 2:0 (25:16, 25:13).

Den Sieg in der Gruppe B holte der PSV Burg mit 2:0 (25:12, 25:13) gegen SC Kade-Karow und 2:0 (25:17, 25:14) gegen den MSV 90 Magdeburg. MSV 90 gewann 2:0 (25:20, 25:15) gegen Kade-Karow.

Somit stand das erste Halbfinale fest. Der Kreismeister musste gegen den Vizekreismeister spielen.

In der Gruppe C kam es zu folgenden Begegnungen:
Nedlitz gegen Möser 2:1 (22:25, 25:15, 25:13)
Nedlitz gegen BVC 99 Jugend 2:0 (25:14, 25:11)
Möser gegen BVC 99 Jugend 2:0 (25:19, 25:15)

Damit zog die Mannschaft aus Nedlitz ins Halbfinale ein.

Die Spiele der Gruppe D gingen folgendermaßen aus:
Genthiner VV Obix gegen Genthiner VV III 2:0 (25:19, 25:22)
Genthiner VV Obix gegen Parchen I 2:0 (25:22, 25:12)
Genthiner VV III gegen Parchen I 2:1 (25:23, 19:25, 26:24)

Als Sieger dieser Gruppe musste nun im zweiten Halbfinale der GVV Obix gegen Nedlitz antreten. Dieses Halbfinale gewann die Nedlitzer zur Überraschung einiger Volleyballfans recht klar mit 2:0 (25:19, 25:13). Im anderen Halbfinale gewann der Kreismeister, der an diesem Tag wieder eine starke Leistung bot, klar mit 2:0 (25:19, 25:10) gegen den Burger VC 99 II.

Im Finale ließ der PSV Burg ebenfalls nichts anbrennen und holte mit einem deutlichen Sieg von 2:0 (25:13, 25:17) den Kreispokaltitel.

PSV Burg
Hauschild, Henes, Hoffmann, Groß, Hannemann, Starke, Weide, M., Weide, E.
Nedlitz
Heine, Popiella, Sendt, Sawallisch, Bauer, Lambrecht, Birkener
Burger VC 99 II
Schwieger, Nagel, Weingärtner, U., Weingärtner, D., Herger, Kurze, Dr. Klose, Grunewald
Genthiner VV Obix
Schulze, Kolosov, Klunter, Karstedt, Scheffler, Nickl
Parchen I
Weick, Nickl, Hennig, Stengel, Hempel, Schmidt
Parchen II
Belicke, Stämmler, Heitzmann, Kraus, Hempel, Herwig, Frenzel
Genthiner VV Einheit
Lehnau, Lehmann, Röder, Gohr, Schneider, Lübke, Dietert, Zander, Rohrschneider
Kade/Karow
Heidenreich, Kämmerer, Engel, Möller, Wenüche, Gansel
Möser
Huhn,D., Brenner, Schmehl, Bergner, Seeger, Krannich, Huhn, S.
Burger VC 99 Jugend
Kleinau, Melcher, Richter, Borsch, Woska, Barn, Vogelsang, Blum
Genthiner VV III
Theele, Schneider, R., Sülldorf, Feuerherdt, Holler, Schneider, M., Paelchen, Lach, Pfeiffer
MSV 90 Magdeburg
Preuschoff, Hauer, Süssig, Lüdermann, Duvigneau, Schmidt, Ballhorn, Walter, Sinner, Bogdahn, Romba, Meitz, Schwandt"

Übrigens hatte an diesem Tag Obix den Fotoapparat dabei. Was dabei herausgekommen ist, haben wir in einem neuen Webalbum zusammengefaßt. In der Rubrik Service findet ihr wie immer die Bilder.
 

Foto zur Meldung: Bericht vom Kreispokal
Foto: Bericht vom Kreispokal

Saisonabschluss in der Kreisliga

(26.04.2008)

Einheit (4. Kreisliga JL)
1:2 Genthiner VV Einheit- Eintracht Gommern
0:2 Genthiner VV Einheit - PSV Burg

Obix (5. Kreisliga JL)
2:0 Genthiner VV Obix - Möckeraner TV
0:2 Genthiner VV Obix - Burger VC 99 II

Kreispokalhalbfinale in Genthin

(05.04.2008)

1:3 Genthiner VV Einheit - PSV Burg
2:3 Genthiner VV Obix - Möckeraner TV

Damit haben leider beide Genthiner Teams das Kreispokalfinale verpasst.