Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
Link verschicken   Drucken
 

Bericht vom Kreispokal

02.05.2009

Auch wenn es schon ein paar Tage her ist - der Sportfreund Manfred Grunewald vom Burger VC 99 hat uns freundlicherweise seinen Bericht zum Kreispokal, der am 25.04. in Burg statt fand, zur Verfügung gestellt:

"Erstmalig in der Geschichte des Kreispokals im Jerichower Land wurde an einem Tag der Pokalsieger ermittelt. Das hatte den Vorteil, dass alle Mannschaften der Freizeitklasse und Freizeitliga ein gemeinsames großes Volleyballturnier bestreiten konnten. Dieses Event wurde mit Begeisterung angenommen. So trafen sich über 100 Volleyballer aus 11 Mannschaften des Kreises und einer Gastmannschaft aus Magdeburg am vergangenem Samstag in der Turnhalle Burg/Süd.

In der Vorrunde wurde in vier Dreier-Staffeln jeder gegen jeden gespielt. Die Sieger konnten dann das Halbfinale bestreiten.

In der Staffel A setzte sich der Burger VC 99 II gegen den Genthiner VV Einheit in einem hart umkämpften Spiel knapp mit 2:1 (29:27, 18:25, 26:24) und gegen Parchen II mit 2:0 (25:15, 25:10) durch. GVV Einheit gegen die Zweite von Parchen spielte 2:0 (25:16, 25:13).

Den Sieg in der Gruppe B holte der PSV Burg mit 2:0 (25:12, 25:13) gegen SC Kade-Karow und 2:0 (25:17, 25:14) gegen den MSV 90 Magdeburg. MSV 90 gewann 2:0 (25:20, 25:15) gegen Kade-Karow.

Somit stand das erste Halbfinale fest. Der Kreismeister musste gegen den Vizekreismeister spielen.

In der Gruppe C kam es zu folgenden Begegnungen:
Nedlitz gegen Möser 2:1 (22:25, 25:15, 25:13)
Nedlitz gegen BVC 99 Jugend 2:0 (25:14, 25:11)
Möser gegen BVC 99 Jugend 2:0 (25:19, 25:15)

Damit zog die Mannschaft aus Nedlitz ins Halbfinale ein.

Die Spiele der Gruppe D gingen folgendermaßen aus:
Genthiner VV Obix gegen Genthiner VV III 2:0 (25:19, 25:22)
Genthiner VV Obix gegen Parchen I 2:0 (25:22, 25:12)
Genthiner VV III gegen Parchen I 2:1 (25:23, 19:25, 26:24)

Als Sieger dieser Gruppe musste nun im zweiten Halbfinale der GVV Obix gegen Nedlitz antreten. Dieses Halbfinale gewann die Nedlitzer zur Überraschung einiger Volleyballfans recht klar mit 2:0 (25:19, 25:13). Im anderen Halbfinale gewann der Kreismeister, der an diesem Tag wieder eine starke Leistung bot, klar mit 2:0 (25:19, 25:10) gegen den Burger VC 99 II.

Im Finale ließ der PSV Burg ebenfalls nichts anbrennen und holte mit einem deutlichen Sieg von 2:0 (25:13, 25:17) den Kreispokaltitel.

PSV Burg
Hauschild, Henes, Hoffmann, Groß, Hannemann, Starke, Weide, M., Weide, E.
Nedlitz
Heine, Popiella, Sendt, Sawallisch, Bauer, Lambrecht, Birkener
Burger VC 99 II
Schwieger, Nagel, Weingärtner, U., Weingärtner, D., Herger, Kurze, Dr. Klose, Grunewald
Genthiner VV Obix
Schulze, Kolosov, Klunter, Karstedt, Scheffler, Nickl
Parchen I
Weick, Nickl, Hennig, Stengel, Hempel, Schmidt
Parchen II
Belicke, Stämmler, Heitzmann, Kraus, Hempel, Herwig, Frenzel
Genthiner VV Einheit
Lehnau, Lehmann, Röder, Gohr, Schneider, Lübke, Dietert, Zander, Rohrschneider
Kade/Karow
Heidenreich, Kämmerer, Engel, Möller, Wenüche, Gansel
Möser
Huhn,D., Brenner, Schmehl, Bergner, Seeger, Krannich, Huhn, S.
Burger VC 99 Jugend
Kleinau, Melcher, Richter, Borsch, Woska, Barn, Vogelsang, Blum
Genthiner VV III
Theele, Schneider, R., Sülldorf, Feuerherdt, Holler, Schneider, M., Paelchen, Lach, Pfeiffer
MSV 90 Magdeburg
Preuschoff, Hauer, Süssig, Lüdermann, Duvigneau, Schmidt, Ballhorn, Walter, Sinner, Bogdahn, Romba, Meitz, Schwandt"

Übrigens hatte an diesem Tag Obix den Fotoapparat dabei. Was dabei herausgekommen ist, haben wir in einem neuen Webalbum zusammengefaßt. In der Rubrik Service findet ihr wie immer die Bilder.
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Bericht vom Kreispokal