Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Auftakt der U18m in die neue Saison

25.08.2009

Hier der Bericht von Christoph Grothe:

"Zum ersten Spieltag der neuen Saison lud der SSV 80 Gardelegen die Leistungsklasse 1 der U18m Landesmeisterschaft. Der Landesmeister VC Bitterfeld-Wolfen, SV Olympia Berga und wir folgten der Einladung, um in gewohnt fairer Atmosphäre den Auftakt für die Saison zu machen. Für den ersten Aufreger des Tages sorgte gleich der Gastgeber, der seine Mannschaft nicht voll bekam. Um trotzdem einen Spieltag nach der Ansetzung durchzuführen, lieh man sich unseren Zuspieler Martin. Damit stand allerdings auch der erste Absteiger der Saison fest.

Genthiner VV 95 – VC Bitterfeld-Wolfen 0:2

Der erste Gegner des Tages war gleich der amtierende Landesmeister. Leider verschliefen wir den ersten Satz total. Keine Bewegung, kein Kampf und Bitterfeld spielte sein Programm routiniert runter. Die Folge war ein klarer Satzverlust mit 16:25. Im zweiten Satz sah die Sache schon ganz anders aus, endlich spielten wir mit. Bis zum Satzende war es eine ausgeglichene Angelegenheit. Zwei Fehlerchen zu viel entschieden den Satz 23:25 gegen uns. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass wir fast mithalten konnten, also an sich gut in die Saison gestartet sind.

Genthiner VV 95 – VC Olympia Berga 2:0

Gespannt waren wir auf unseren Hauptkonkurrent aus der letzten Saison. Mit kleinen Problemen sind wir ins Spiel gekommen, haben uns aber noch gefangen. Durch klares Spiel und enormen Angriffsdruck entschieden wir den ersten Satz dann doch noch für uns. Im zweiten Satz haben wir deutlich konzentrierter und konsequenter gespielt. Vor allem durch unsere starken Aufschläge haben wir uns den entscheidenen Vorsprung erspielt.

Genthiner VV 95 – SSV 80 Gardelegen 2:0

Mit Gardelegen war nun immerhin der amtierende U16 Landesmeister unser Gegner, wenngleich sie ersatzgeschwächt antreten mussten. Im ersten Satz trafen wir auf unerwartet wenig Gegenwehr. Viele einfache Fehler des Gegners sorgten für einen klaren ersten Satz. Im zweiten Satz traten sie dann aber wie erwartet auf. Durch Kampfstärke ging Gardelegen mit 17:11 klar in Führung. Jetzt war wieder unser klares, konsequentes Spiel gefordert. Dazu kam dann auch unsererseits starker Kampf wodurch wir den Satz noch drehen konnten und mit 27:25 noch gewannen.

Fazit

Insgesamt war ich mit der Leistung sehr zu frieden. Gerade neu trainierte Sachen wurden schon sehr gut umgesetzt. Und mit dem 2. Platz in der ersten Leistungsklasse war das Ergebnis wirklich toll!"