Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
Link verschicken   Drucken
 

2. Herren am Ende Dritter

12.03.2012
Kreisliga
Letzten Freitag hatte Obix die Mannschaften vom SV Theeßen II und der SG Hohenseeden/Gladau zu Gast. Mit zwei überzeugenden Siegen brachten die Genthiner ihre Ansprüche auf einen der beiden ersten Plätze, die für die Teilnahme an den PlayOffs berechtigen, eindrucksvoll zum Ausdruck. Bei noch zwei ausstehenden Spielen und vier Punkten Vorsprung auf den direkten Verfolger Parchen I sollte der Drobs gelutscht sein. Die genauen Ergebnisse vom 9.3. und die neue Tabelle findet ihr hier.


1. Herren - 8. Spieltag am 10.03.2012 in Magdeburg
SSV 80 Gardelegen - Genthiner VV 1995 I 3:1 (-22, 18, 18, 21)
SSV 80 Gardelegen - USC Magdeburg II 3:1 (-17, 21, 23, 20)
Genthiner VV 1995 I - USC Magdeburg II 0:3 (-24, -20, -16)

2. Herren - 8. Spieltag am 10.03.2012 in Zerbst
Der letzte Spieltag der Landesklasse Nord fand in diesem Jahr in Zerbst statt. Ausrichter war die Mannschaft aus Lindau.
Die Saison der Genthiner wurde besonders zu Beginn durch viele Verletzungen geprägt. Teilweise musste man sich Hilfe aus der U16 holen, um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Nachdem sich die Lage etwas entspannt hatte, kamen auch die Erfolge zurück. Allerdings war der Rückstand bereits so groß, dass man nicht mehr um die Meisterschaft kämpfen konnten.
Deshalb wollten die Genthiner zumindest Einfluss auf die Vergabe des Meistertitels nehmen. Am vorletzten Spieltag gelang ein überzeugender 3:0-Sieg gegen den zu diesem Zeitpunkt führenden Magdeburger SV 90. Nun stand u.a. der neue Tabellenführer Magdeburger LV Einheit I auf der Spielliste. Nach sieben Siegen aus den letzten acht Spielen wollten die Spieler des GVV auch hier Spielverderber sein.

Und zu Beginn verlief alles optimal. Unerwartet verlangte der Burger VC 99 III im ersten Spiel den Magdeburgern alles ab. Nur knapp entgingen sie einer Niederlage.

Die Genthiner wollten nun die Vorlage nutzen und den selbsternannten Favorit stürzen. Leider begannen sie sehr nervös. Viele kleine Fehler sorgten dafür, dass der Gegner im ersten Satz leichtes Spiel hatte. Erst nach einigen Umstellungen fand Genthin besser ins Spiel. Wie so oft kamen sie über den Kampf und den Einsatzwillen zu Erfolgen. Neben einigen unglaublichen Bällen, die noch erlaufen wurden und sogar noch zu Punkten verwandelt werden konnten, steigerte sich die Mannschaft des GVV auch in Annahme und Angriff. Besonders die Fehlerquote konnte zu der Zeit entscheidend verringert werden. Der klare Satzgewinn war dann auch Ausdruck für die gewachsene Stärke.
Gleich zu Beginn des dritten Satzes fingen sich die Genthiner einen größeren Rückstand ein. Bis zum Ende konnten sie ihn nicht entscheidend verringern, so dass der Durchgang verloren ging.
Das Problem an diesem Tag war die Unbeständigkeit des GVV. Nach mehreren hart erkämpften Punkten gab man den Vorteil durch leichte Fehler wieder her. So wog auch der vierte Satz hin und her. Und trotz alledem hatten sie sich den ersten Satzball erkämpft. Aber auch der wurde leichtfertig verschlagen. Der dritte Matchball für Magdeburg besiegelte dann endgültig die Niederlage.

Im dritten Spiel des Tages ging es für Genthin noch um Platz 3 oder 4 in der Abschlusstabelle. Das war den Akteuren jedoch nicht ganz so wichtig. So entwickelte sich zunächst ein emotionsarmes Spiel. Der Verlust des dritten Satzes und die Entwicklung des vierten Abschnitts ließen dann nochmals Emotionen aufkommen. Nur mit Mühe gelang es unserer Mannschaft den Tiebreak zu verhindern.

Ein Satz nur noch. Die Mannschaft der 2. Herren möchte sich nochmals ganz herzlich bei Dominik aus der U16 für die geleistete Unterstützung zu Beginn der Saison bedanken.

Magdeburger LV Einheit I - Burger VC 99 III 3:2 (-23, -23, 17, 17, 9)
Magdeburger LV Einheit I - Genthiner VV 1995 II 3:1 (14, -18, 22, 26)
Burger VC 99 III - Genthiner VV 1995 II 1:3 (-19, -20, 15, -26)