Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Von der Kreisliga bis zu deutschen Meisterschaften

02.05.2012

Es ist mal wieder eine kleine Informationslücke entstanden. Hiermit möchten wir sie stopfen.
 

U12w - Relegation zum Finale am 21.04.2012 in Magdeburg
6er Runde mit 2 Gruppen, Halbfinale (über Kreuz) und Platzierungsspiele
Vorrunde:
GVV - TSV Leuna 0:2 (-18, -9)
GVV - SV Pädagogik Schönebeck II 2:1 (20, -21, 13)
Halbfinale:GVV - WSG Reform Magdeburg 1:2 (13, -22, 10)
Spiel um Platz 3:
GVV - USC Magdeburg 0:2 (21, 18)
 
Die Mädchen erreichten den 4. Platz und sind somit für das B-Finale (Platz 7-12) qualifiziert.
 
U12m - 5. Spieltag am 21.04.2012 in Spergau
Da aus Verletzungs- und privaten Gründen nur noch ein Spieler zur Verfügung stand, konnten die Jungs leider nicht antreten. Auf Grund der sehr guten Ergebnisse der ersten vier Spieltage ist das Team trotz vier verpasster Spiele in der Tabelle nur von Rang 3 auf Rang 4 abgerutscht und somit für das Finale qualifiziert. Dort qualifizieren sich die ersten drei Teams für die Mitteldeutsche Meisterschaft.
 
U16m - Nordostdeutsche Meisterschaft am 21.04.2012 in Potsdam
Unser U16m-Kapitän und Landesauswahlspieler Dominik Müller spielte bei diesem Turnier für den USV Halle. Gegen den SCC nur aus taktischen Gründen eingesetzt, hatte er gegen Potsdam einen entscheidenen Anteil am Satzgewinn. Vor allem durch seine starken Sprungaufschläge aber auch durch einige Angriffsaktionen wusste er zu überzeugen. Fast hätte es auch für den Entscheidungssatz gereicht. Doch trotz einer 13:10 Führung gingen Satz und Spiel leider verloren. Somit konnte sich der USV Halle leider nicht für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.
Vorrunde:
USV Halle - SCC Berlin 0:2 (30:32, 19:25)
USV Halle - 1. VC Potsdam-Waldstadt 1:2 (17:25, 25:18, 13:15)
SCC Berlin - 1. VC Potsdam-Waldstadt 1:2
VC Angermünde - Berliner TSC 0:2
VC Angermünde - Burger VC 99 2:0
Berliner TSC - Burger VC 99 2:0
Halbfinale:
1. VC Potsdam-Waldstadt - VC Angermünde 1:2
Berliner TSC - SCC Berlin 2:1
Spiel um Platz 5: USV Halle - Burger VC 99 2:0 (22, 22)
Spiel um Platz 3: SCC Berlin - 1. VC Potsdam-Waldstadt 2:1
Finale: VC Angermünde - Berliner TSC 2:0
 
U20m - Nordostdeutsche Meisterschaft am 22.04.2012 in Bitterfeld
Unsere beiden GVV-Jungs Phillip Theele und Johannes Sülldorf spielten bei diesem Turnier für den VC Bitterfeld-Wolfen. Die beiden Vorrundenspiele und auch das Halbfinale gegen den Brandenburg-Meister wurden souverän gewonnen. Mit dem Finaleinzug stand bereits die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft fest. Im Finale gegen den Berlin-Meister und Titelverteidiger SCC Berlin, mit mehreren Jugendnationalspielern im Kader, konnte der VC gut mithalten, musste aber letztendlich die Überlegenheit des Gegners anerkennen.
Herzlichen Glückwunsch zur Vizemeisterschaft und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft!
Vorrunde:
Netzhoppers Königswusterhausen - Berliner VV Vorwärts 2:1
VC Bitterfeld-Wolfen - Berliner VV Vorwärts 2:0 (25:17, 25:14)
VC Bitterfeld-Wolfen - Netzhoppers KW 2:0 (25:23, 25:22)
SCC Berlin - 1. VC Potsdam-Waldstadt 2:0
Burger VC 99 - 1. VC Potsdam-Waldstadt 0:2
SCC Berlin - Burger VC 99 2:0
Halbfinale:
VC Bitterfeld-Wolfen - 1. VC Potsdam-Waldstadt 2:0 (25:20, 25:21)
SCC Berlin - Netzhoppers KW 2:0
Spiel um Platz 5: Burger VC 99 - Berliner VV Vorwärts 2:0
Spiel um Platz 3: Netzhoppers KW - 1. VC Potsdam-Waldstadt 2:1
Finale: SCC Berlin - VC Bitterfeld-Wolfen 2:0 (25:17, 26:24)

2. Playoff-Runde der Kreisliga am 27.04.2012 in Burg
Unsere beiden Vertreter, Obix und Einheit, gingen mit völlig unterschiedlichen Voraussetzungen in die finale Runde. Obix hatte sich mit zwei 2:0-Siegen in Genthin eine optimale Ausgangsposition verschafft. Einheit dagegen hatte nach einem knappen Sieg und einer Niederlage nur noch theoretische Chancen auf den Titel.

Im ersten Spiel auf Feld 1 hielt Einheit dieses kleine Fünkchen Hoffnung mit einem klaren 2:0-Sieg gegen SV Theeßen I am glühen. Parallel dazu gelang dem Burger VC 99 II gegen Nedlitz mit 2:0 der dritte Sieg im dritten Spiel.

Die nun folgende Begegnung zwischen den beiden einzigen noch ungeschlagenen Teams Obix und BVC konnte bereits die Entscheidung über die diesjährige Meisterschaft bringen.
Und so war es dann auch. Leider zu Ungunsten beider Genthiner Mannschaften, denn die 0:2-Niederlage von Obix bedeutete zugleich, dass der Burger VC 99 II nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen war.
 
Im abschließenden Spiel ging es für Obix und Einheit demzufolge "nur" um Platz 2. Diesen Kampf entschied am heutigen Tag Einheit für sich. Obix wurde also noch auf Rang drei durchgereicht.
 
Auf jeden Fall gratulieren wir dem neuen Kreismeister Burger VC 99 II. Die "Alten Herren" aus Burg haben insgesamt in den vier Playoff-Spielen nur einen Satz abgegeben und sind damit zurecht als Sieger hervorgegangen. Wir gratulieren auch unseren Teams zu Platz 2 und 3 und hoffen, dass sie nicht allzu traurig sind. Wer sich alle Ergebnisse und die Abschlusstabelle nochmal ansehen möchte, findet die Informationen dazu hier.
 

Einheit hat ja noch eine zweite Titelchance. Am 11. Mai um 19 Uhr findet das Kreispokalfinale in Genthin statt. Neben Einheit haben sich noch ein Team der TSG Parchen und die U18 des Burger VC 99 für das Finalturnier qualifiziert.