Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Beachvolleyball-Landesmeisterschaften der Jugend

06.07.2014

Nachdem Nina Werner (Jg. 2000) bereits vor einer Woche mit ihrer Partnerin vom SC Potsdam Brandenburger Landesmeisterin in der U16w (Jg.’99) gegen zum großen Teil ein Jahr ältere Teams (insgesamt 16) wurde und auch in der U17w (Jg.’98) einen hervorragenden 4. Platz (von 14 Teams) belegte, startete sie diesmal in Sachsen-Anhalt mit ihrer Schwester Jule (Jg.’02) in der U15w (Jg.’00). Dort belegten beide am Sonntag einen, ebenfalls, sehr guten 3. Platz (von 8 Teams).

 

Auch die GVV-Jungs ließen sich nicht lumpen. Während am Samstag die Duos Fabian Lübke (Jg.’01) und Lucas Papsin (Jg.’02) sowie Jonas Zimmermann und Enno Telke (beide Jg.’01) vormittags in der U16m (10 Teams) noch Lehrgeld bezahlen mussten und am Ende den 9. bzw. 7. Platz belegten, gab es nachmittags in der U15m (4 Teams) mit Silber (Fabian/Lucas) und Bronze (Jonas/Enno) den ersehnten Lohn für den anstrengenden Tag.

 

Zum Abschluss errangen am Sonntag Christian Wustrau (Jg.’98) und Florian Schmälzlein (Jg.’96) in der U19m (Jg.’96) noch Bronze. Trotzdem bloß 3 Teams am Start waren, ist auch diese Medaille ein verdienter Lohn für den Mut, sich mangels Jugendturnieren im Vorfeld über die Teilnahme an zwei stark besetzten Männerturnieren qualifiziert zu haben.

 

4 Teams – 4 Medaillen – Ein erfolgreiches Beach-Wochenende für den GVV und ein (kleiner/großer) Trost für das ausgefallene Quadro-Mix-Beach-Turnier.